Welcher Hochzeitsfotograf

Ihr habt die Location, den Tag, die Torte, das Kleid, die Ringe und seid noch auf der Suche nach einem Hochzeitsfotografen, wisst aber nicht welcher der Richtige für euch ist?

 

Ich habe ein paar Tips für Euch zusammen gestellt:

 

Gute Hochzeitsfotografen interessieren sich wirklich für Euch als Paar und Euren großen Tag, d.h. sie werden Euch auch gerne beraten, z.B. wann das Brautpaarshooting im Verlauf am besten passt – natürlich in Abhängigkeit davon, wie viel Zeit Ihr dafür einplant – 45 min oder 1 1/2 Stunden. Aber auch wo es unter Umständen zeitliche Engpässe geben könnte. Gute Hochzeitsfotografen durften auch schon unzählige Hochzeiten begleiten und lassen Euch sehr gerne an ihren Erfahrungswerten bzgl. des Ablaufes und des Timings teilhaben. Denn woher sollt Ihr es wissen?

 

Gute Hochzeitsfotografen  fotografieren mit mehreren Objektiven und haben selbstverständlich auch immer eine Ersatzkamera/Ausrüstung in petto.

 

Gute Hochzeitsfotografen müssen auch nicht von ihren meist überteuerten Preisen profitieren.

Da die meisten Hochzeitsfotografen erst ab Paketen oder Stundenpreisen von ca. 900€ - 1200€ los gehen, habe ich selbst meine Pakete so angepasst, das sich jedes Brautpaar einen Fotografen für seine persönliche Hochzeit leisten kann. Selbst habe ich nach meiner 3 jährigen Ausbildung und der Berufschule in Trier eine langjährige Erfahrung als Hochzeitsfotograf. Viele Hochzeitsfotografen sollten mit einer sehr guten Ausrüstung fotografieren, die meistens fast einen Wert eines Kleinwagens hat und nicht mit einer kleinen Urlaubskamera, welche sich mittlerweile jeder kaufen kann!

Sie beraten Euch ausgiebig und sitzen nach der Hochzeit nochmals mehrere Stunden am Computer, um die Bilder zu sichern und zu bearbeiten, nachdem der Fotograf und das frisch verheiratete Brautpaar sich Ihre Traumfotos von den vielen Aufnahmen ausgesucht haben.

Hierzu ist zu sagen, dass viele Fotografen diesen Service jedoch nicht mehr anbieten.

Sie bieten lediglich die Möglichkeit die Fotos online anzusehen, den Filterungsprozess wird hierbei dem Brautpaar überlassen, was meiner Erfahrung nach in diesem Moment sicherlich aufgrund der Emotion ganz andere Dinge im Kopf hat. Von daher ist das Ergebnis bei späterer Nachlese/Sicht oftmals enttäuschend ist.

Das ist jedoch nicht mein Stil, meine Art und meine Auffassung von unserem Handwerk! 

 

Ich bin ein gelernter Fotograf mit langjähriger Erfahrung und kein Hobbyfotograf, wo es neben seinem anderen Beruf ausübt!

Buchen Sie bitte richtige Fotografen für ihren ganz besonderen Tag! Sie werden es nicht bereuen.

Bei Hobbyfotografen besteht immer die Gefahr, dass Sie aufgrund vom verwendeten Equipment und der unprofessionellen Nachbearbeitung, welche sich dann durch unnatürliche Fotos mit total verkitschten Farben, wo z.B. das schöne Brautkleid leider nicht zur Geltung kommt, widerspiegeln.

Die Fotos sprechen für sich!

 

Gute Hochzeitsfotografen arbeiten transparent d.h. Ihr kennt den Leistungs- und Lieferumfang eurer Fotos.

 

Gute Hochzeitsfotografen lassen Euch die Zeit, die Ihr braucht, um Eure Entscheidung zu fällen. Er ist auch bei jeglichen Fragen für Euch da!